Montag, 23. März 2020

Danke NETTO , Danke ALDI , Danke EDEKA ...


Ihr und Eure Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seid die wahren Helden unseres Mutter- und Vaterlandes!










Ich bedanke mich bei Euch!




Mahlzeit ... 

Dienstag, 18. Februar 2020

Für Norbert ...

... damit er nicht denkt, hier wäre nichts los!


Denk bitte an die SD-Karte ... 💣.

Und das noch ...


Und wenn das kein geiler Drummer ist ...?


Mach mal nach!

Bis denne | Der Tano

Freitag, 20. Dezember 2019

Verviers im Weihnachts-Trübsal

Was für ein trüber Tag in Verviers ...



Das dauert noch was, bis das alles hübsch wird ...






Immerhin hat die supernette Madame Kimberley ein Erste-Sahne-Baguette in der Boulangerie-Sandwicherie du Grand Bazar für mich gemacht.

Leicht geröstetes Putenbrust-Filet mit Käsescheibchen, was Salat und einer leckeren Balsamico-Vinaigrette drüber...




Da geht echt die Sonne auf ... 

Und die Haus-Security hat mich persönlich mit dem Fahrstuhl zu den ansonsten gesperrten  - weil desaströsen - Toiletten gebracht und wieder zurück geleitet.




Sonntag, 24. November 2019

Ich bastel mir die Welt, so wie sie mir gefällt ... :-) | 2. Teil

Mal wieder was aus der Kategorie "Von Wahrnehmungsgestörten, Geisteskranken und Vollidioten... " 

bzw. " Ich bastel mir die Welt, so wie sie mir gefällt ..."

Am 25. April 2018 erschien auf der kaum gelesenen Gesinnungs-Journaille einer nicht minder kaum bekannten Linken "Journalistin" dieser - wie ich finde - leicht schmierige Artikel 

Wohnblock wird abgerissen

Darin die durchaus nicht unberechtigte Kritik an den enigmatischen Bauvergaben der Stadt Aachen, die so einiges an Rätseln aufgibt.

Graffiti in Aachen ||| Quelle: hier ||| 

Leider auch mit einer kaum kaschierten Bemerkung, aus der ich eine grundsätzlich tendenziöse anti-deutsche Grundstimmung heraus lese.

Da meine Kommentare dort grundsätzlich "aus der Hölle" kommen (man beachte die Wahl der Worte :-))) ... ), wurde der hierzu geschriebene Kommentar mal wieder nicht veröffentlicht.

Mach ich es halt wieder so




Äääätsch ....!!!!

Aber ein bisschen was zum dezentem Arschwackeln für die Ü60+ Generation trotzdem.




Hat Sir Iocra aus Portugal ausgegraben.

Und auch noch eine Weihnachtsmarkt-Empfehlung der Sonderklasse 

Village de Noël de Charleroi | Marché de Noël et patinoire

Marché de Noël | Charleroi 


Echt niedlich dort in dieser völlig zu unrecht vermiesepeterten Stadt ...

Adieda | Peer

Dienstag, 20. August 2019

Verviers mal wieder ...

An einem Montag im August bei schönem Wetter.

Diese geschundene Stadt an der Vesdre in der Wallonie ist bei genauerem Hinschauen immer wieder ein netter kleiner Tagesausflug wert.

Hab ja schon häufiger aus meiner Zuneigung zu dieser punkigen Stadt keinen Hehl gemacht, wie man hier in verschiedenen Artikeln lesen kann. Und die haben dort sogar verdammt schöne Ecken, wenn man sich mal treiben lässt. Z.B. um den Ortsteil Heusy im Bereich Château Peltzer | Chateau La Tourelle, wo es verwunschene Parks ...


... und feine Gastronomie gibt (Au 12e Top).




Diesmal eine große Bilderreihe über die weitestgehend unbewohnte Hauptstraße des Graffiti, die Rue Spintay oberhalb des für Fußgänger wegen Einsturzgefahr und sonstiger Gefahren    gesperrten Quai Jacques Brel.







































































Und hier was ganz anderes, - nämlich allerfeinstes an Wandmalerei was man in Verviers zu Gesicht bekommt.

Entdeckt an der Rue Peltzer de Clermont 119 Ecke Rue aux Laines gegenüber von der La chocolaterie des Jean-Philippe Darcis.





Au revoir e à la prochaine !