Samstag, 22. Dezember 2018

Ich bastel mir die Welt, so wie sie mir gefällt ... :-)

Vor Kurzem hat eine nicht sonderlich bekannte Mitgliederin aus der Fraktion der Aachener Piraten und nach eigenem Bekunden ehrenamtlich im Landschaftsverband Rheinland (Sprecherin in der Fraktion Schulausschuß), in der Städteregion Aachen und im Aachener Stadtrat (jeweils als sachkundige Bürgerin in einem Ausschuss) tätig, am 21. Dezember 2018 folgenden Beitrag auf ihrem Blog im Namen eines wie auch immer gestalteten "Journalismus" veröffentlicht, den ich nicht unkommentiert lassen wollte:

Nur weil einige drohen, stehen jetzt ALLE vor verschlossenen Türen, wochenlang


Ich ahnte schon, daß mein Kommentar - der sich auf die mutmaßlich ideologisch begründete Leugnung der Realitäten meiner Stadt bezieht - mal wieder nicht freigeschaltet werden würde.

Daher veröffentliche ich meinen Kommentar hier: 

" Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
Mal abgesehen davon, daß der von mir zu Lebzeiten geschätzte und bedauerlicherweise vor Kurzem verstorbene Herr Richard Okon angesichts der nicht nur schwierigen, sondern teilweise auch hochgradig schwerst-kriminellen Klientel einfach nur ein Weichei ohne Durchsetzungsvermögen gewesen ist – er hat versucht, eine derartige Einrichtung im 21. Jahrhundert mit Methoden eines Alt-Achtundsechziger Traumtänzers aus einem vergangenen Millennium zu führen – daß nun jedoch die Wiedereröffnung des OT Josefshaus bereits seit einiger Zeit beschlossene Sache ist, sollte einer angeblich so umtriebigen und mutmaßlich belesenen Piratin wie Dir, eigentlich längst zur Kenntnis gelangt sein, zumal Du vorgibst, vom familiärem Stallgeruch eines Aachener Zeitungsverlages umwoben zu sein.

Dieses Medienhaus ist zwar nun ebenfalls Lichtjahre vom Erhalt eines Pulitzer-Preis entfernt aber so völlig hinter dem Mond kritzeln die nicht rum …

Was bezweckst Du also mit dieser billigen und polemischen Farce Deines Beitrags? Möchtest Du möglicherweise in die Fußstapfen eines Claas Relotius treten? Dann geh zu Spiegel:Online …

Ich bin gespannt, ob Du den Mut aufbringst, diesen Kommentar frei zu schalten …."

Vom Mut, sich meines Vorwurfs zu stellen keine Spur ...

Hier mal die Fakten aus dem nun ansonsten seit geraumer Zeit auch nicht sonderlich um hochwertigen Journalismus bemühten Aachener Medienhauses (die Zeiten eines früheren und gehaltvollen Journalismus sind auch hier scheinbar vorbei) ... Aber immerhin, - sie berichten darüber ... klar und deutlich !!!

Lärmbelästigung vor OT Josefshaus: Polizei enttäuscht, Okon hält dagegen

Tiefe Trauer um OT-Leiter Richard Okon

Der neue Leiter Jochen Ostländer über die Arbeit im Ostviertel
 
Zum Schutz von Mitarbeitern und Besuchern: Offene Tür Josefshaus nach massiven Drohungen geschlossen


 Nach Turbulenzen um Drogen und Gewaltandrohung: Konzept gefragt: Josefshaus stellt sich neu auf

 Nach Drohungen und Drogenfund: OT Josefshaus setzt auf klare Kante
 

Hier noch so eine Lachnummer aus der Kategorie "Wir basteln uns unsere Wahrnehmung selber zusammen, so wie sie uns gefällt"
Autonom fahrende Busse sollen bald über den Markt rollen


Zur Situation bezüglich auf den sogenannten Aachener Fußgängerzonen hatte ich auf diesem Blog bereits schon mal berichtet und kann diese Szenerien übergreifend auf die gesamte Stadt Aachen bestens mit Photos dokumentieren. Egal in welchem Kiez oder Bezirk in Aachen und egal zu welcher Uhrzeit ...


 https://twitter.com/feuertinte/status/1075802800595107841https://t witt   er.com/feuertinte/status/10758028005951078    

Kann ich verstehen. Ist ja schön gut und bald ist alles vorbei ...

Ein gesegnetes und weihnachtliches Christfest wünsche ich allen Menschen die Guten Willens sind ...

Euer Grummler Tano 

Samstag, 24. November 2018

Tash Sultana ...

... maltesisch-kanadischer Herkunft.

 
... Auch nicht übel Ihre Tiny-Desk-Performance  von NOTION oder das teuflische BLACK BIRD in Ihrem Wohnzimmer vor kleinem Publikum!!!

Unglaublich !

Sonntag, 18. November 2018

Wat iss´n ditte ... ?

Gestern noch ein 335 Gramm schweres Entrecôte (Ribeye-Steak) mit ägyptischen Kartoffeln und deutschen roten Zwiebel erst durch den Backofen und dann meinen Gaumen hinunter gejagt, - und heute ... ?

Das große "mal-wieder-den-Kühlschrank-aufräumen" zelebriert!

Ein paar Reste von den Kartoffeln von gestern, einen kleinen Reste-Happen Entrecôte auch von gestern, huch, - da liegt ja noch eine Packung Seelachs rum (immerhin noch im Zeitfenster des MHD), dazu eine kleine handvoll Granatapfelkerne ...

Fertig ist der Sonntags-Schmaus.






Gibt es demnächst bestimmt bei diesen pseudo-hippen Seuchen-Fressbutzen, die sich street food trucks nennen und nach wenigen Wochen immer Konkurs anmelden.

Das muss ich jetzt erst mal runter zappeln ...




2019 ist das Jahr des Saxophon 

Hölle auch ... Das war Shabaka Hutchings ...

Sonntag, 4. November 2018

Lucienne DELYLE

Noch immer hauen mich die Stimmen von Edith Piaf oder Jacques Brel um. 

Und dann denkt man Jahrzehnte lang, den Beiden könne keiner das Glas Wein reichen ...

Und dann kramt man in einer Stolberger Rumpelkammer herum und findet das hier, ...


Geht für einen Euro in meinen Besitz über und dudelt seither täglich von meinem Technics-Plattenspieler durch die Triangleboxen.


 
Kaum zu glauben ...


Tolle Stimme ...

Lucienne Delyle (16 April 1917 – 10 April 1962) was a French singer.



Bedauerlicherweise sind die meisten Titel dieser Schallplatte mittlerer Größe (wieviel zoll/inch sind das eigentlich) nicht auf YouTube zu hören...

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Ich hab Bock auf Winter ...

Hab mit nämlich ein paar tolle Winterschuhe von Bugatti gekauft bei Galeria Kaufhof für ´nen Hunni.




Und in einem Eschweiler Trödelladen 

AGAL |  Kosmetik für den feinen Schuh mit Bienenwachs 

von den Aalener Unionwerken, die schon vor 31 Jahren geschlossen worden sind. Hier eine wunderschöne Photostrecke dieses alten und nun verschwundenen Betriebs.

Noch mehr Bilder eines verlorenen Ortes ...




Ich liebe so alten Kram!

Hab die alte Schachtel AGAL-Schnellglanzcreme den Schuhmacher Huber Geschenkt. Der klebt sich das an die Wand ...




Adieda ...

Mittwoch, 5. September 2018

Seltsame Nachbarn hier mitunter ...


Am 29. März 2018 auf dem Amsterdamer Ring gesehen.


Auf die Frage, was das soll?, "damit die Leute was zum wundern haben ... 😄".

In Ordnung! Akzeptiert ...!
-----



Am 23. Mai 2018 am Lutherweg.


Auf die Frage, was das soll, konnte ich noch keine Antwort bekommen. Ich denke, es wird auf das Selbe wie oben hinaus laufen.

Auch akzeptiert!
----------

Das auch! Irgendwie ... ? Hat was!



------------

Musikalisch mal was für die Seele ...




Und die besten Stücke vom Garbicz festival 2017 - Nature Is God (Acid sunday session - Ambient floor) aus Polen. ( 00:55:00 - 01:44.05)
------------

Die noch! 


Auf dem Aachener Katschhof. Der sogenannte archimedische Sandkasten.



Irgendwie echt nett gemacht jedes Jahr. 

Selbst ich latsch da schon mal barfuß durch und versuch, ´nem Kind die Buddelschippe zu klauen.

Donnerstag, 23. August 2018

Für meine kurdischen Freunde ...

Dieses türkische Staats-Arschloch Recep Hitler Erdogan gehört in die Hölle gejagt, dieser anatolische Massenmörder ...


Offener Brief | Kurdische Gemeinde bittet Steinmeier, Erdogan nicht als Staatsgast zu empfangen





Long live gelê kurd bijî ...

Montag, 23. Juli 2018

Alsdorf, - toller Ort ...

Wem es hier zu langweilig ist, der kann ja mal nach Alsdorf reinschauen.

Ich liebe Alsdorf ...


Alsdorf ist offen für Alle und macht Spaß ... Ehrlich! Ich schwör ...!


Montag, 9. Juli 2018

Belgisches Herrengedeck zum Weltmeistertitel

Kelmis (La Calamin) liegt direkt hinter der Grenze zu Deutschland und ist nur 3 Kilometer von meinem Haus entfernt.

Nettes Örtchen und dort gibt es das Frit Inn wo Chef Dominic cool und gelassen bei lockeren 50° Celsius im Laden die Pommes fritiert ...

Das ist genau das Richtige für einen gestandenen Gourmet wie mich, vor einem Spiel Brasilien gegen Belgien ...

Eine kleine Portion Fritten, eine Frikandel Special rot/weiß mit Zwiebeln, dazu ein extra Schälchen Trüffel-Knofi-Mayonnaise. Runtergerülpst mit einer Büxe Coke.




Das Spiel war geil!

Das Belgien gewonnen hat ist bekannt!

Das die Kelmiser einen geilen Ramba-Samba auf den Straßen tanzen können, sieht man hier.


Hab wie immer im Roncaletti abgehangen ...


Der mit dem Rolli und die barbusigen Frauen (hab ich raus geschnitten) waren am besten !!!



Morgen könne die Picon-Mützen-Träger wieder nach Hause fahren und sich ihre Froschschenkel-Schnuten samt Rotwein-Tränen mit der Trikolore auf dem Champs-Élysées abwischen ...


Samstag, 30. Juni 2018

Tanos 17. Wundertüte ...

Da sage doch mal einer, ich wäre musikalisch-kulturell nicht breit gefächert aufgestellt...

Auf´m Flohmarkt erstanden ...


Gewandhausorchester Leipzig, Ludwig van Beethoven, Franz Konwitschny ‎– Sämtliche Sinfonien Gewandhausorchester Leipzig
Und das in der Niederländischen Aufnahme vom Fontana-Label aus der Bethanienkirche Leipzig im Jahre 1959/1960 !!! Hab 4,00 € gezahlt und werde mir das mal anhören und dann verhökern.

Und TTS wird in der David-Volksmund-Produktion und Vinyl-Version mit dem Gesabber von Claudia Roth drauf aus 1984 für ab 100,00 € gehandelt ... Hab 3,00 € bezahlt ... Die behalte ich mal ...

Was gab es zu essen die letzten Tage?





Manchmal esse ich mich auch mal wieder richtig satt!!!! 

Zum Beispiel auf der Veranstaltung ´Kunst mit Schmackes" auf dem ´Mariahof´, wobei ich wert darauf lege, zu den sogenannten "externen Kreativen" zu gehören. 


Wieso wird hier so alpern gekichert ??? 


Und der schönste Stand war der hier!


Was gab es Neues für mich in der belgischen Gastro-Szenerie?

Das Café Modern in Teuven etwa 40 Kilometer hinter Aachen.


Hier ist es schön und lecker und diese Teufelsmaschine spielt für ´nen Euro auf. Sieht gut aus das Teil, macht aber auch schön Krach und törnt mich nicht wirklich an, die Rummel-Bumms-Mucke ...




Hübscher Laden in einer alten Schule mit tollem Garten und so ...








Die Karten der Küche aus Café und Restaurant sind wohlfeil und angemessen.


Ähem, seinen Rausch ausschlafen kann man da http://www.cafemodern.be/overnachten/ auch.

Was noch? Schultüten kennen alle. Oder?

Wir wollen jetzt mal eine Rentner-Tüte befüllen! Vorschläge sind erwünscht... Also ´ne Pulle Doppelherz, Granufink, Greifhilfe, Viagra-Gutschein etc. ...

Immer wieder schön. Yma Sumac ...


Puh, fertig!

Freitag, 13. April 2018

Kaugummi, Kippen und Kondome ... (13)

Lange nichts mehr zu diesem Thema gemacht ...

Hier eine kleine Übersicht zu den bisherigen Beiträgen Kaugummi, Kippen und Kondome ...

Mehr kann man unter "Suchen" links oben finden!

Kennt den noch jemand aus Oktober 2012?




Jetzt aber!!! April 2018 ... !!! Hossa!!! Es ist wieder Leben in der Hütte ...





Mach´s gut, alte Kiste. Ich behalte Dich im Auge ...

Was gab es noch zum Thema?

Im Juni 2017 am Krugenofen.




Nochmal am Krugenofen aber im Dezember 2015



Ich glaub den aus Walheim im Juni 2016 hatte ich schon mal. Egal, er hat´s verdient, - die Arme Sau ...


Dann noch was aus Kyoto und Honolulu von Rudi aus dem Sommer 2016




Die hier hab ich im April 2017 in Frankreich durchgekaut 


Auch an der Schweizer Grenze haben wir rum gemümmelt 


Und nun - als Höhepunkt des Tages - ein Gastbeitrag aus der Berliner Zeitung in der Serie Zum Glück nicht in Berlin Bild 12/52 erschienen.


Na? Ich gratuliere dem Arnulf Hettrich zu diesem sensationellen Bild!!!

Und auch im tiefsten Odenwald gibt es Menschen mit einem tollen Auge für stimmungsvoll in Scene gesetzte Kaugummi-Automaten...

Danke an F. Kroitzsch aus dem Odenwald für dieses tolle Bild 

Warum nur sehen meine Aufnahmen immer so obszön aus???? Ich kapier´s nicht 😲 .

Noch so ein mit begnadeten Kamera-Augen ausgestatteter "Nicht-Profi"-Photograph aus Berlin, - Alexander Steffen ...


aus seinem grenzenlos genialen Auftritt Vanishing Berlin

Ich knie nieder .......... !

Da hab ich mit meinem Crazy Racer ...


... oder meinem Mega Leucht Mix ...


... aus Mehrow keine Schnitte.

Jetzt muss ich mir erst mal die Pfoten waschen ...

Danke Amélie, für dieses tolle Bild auf "Statt Kippen und Kondome..." 😌 - und schön, daß Du wieder dabei bist!

Genug für heute auf dem Katzentisch